Weihnachtliches Wensterbild

Ich weiss, ich weiss! Es ist kurz vor Weihnachten. Wir haben aber in den letzten fünf Wochen auf einer Baustelle gelebt. Wir liessen eine Wand einreissen Küchen-, Wohnzimmer-, Treppe- und Gangboden neu machen lassen. Erst letzten Samstag konnten wir unser Wohnzimmer wieder eingerichtet. Ihr könnt mir glauben, es war überhaupt nicht motivierend auf der Baustelle zu arbeiten. Ausserdem bekam ich schon am zweiten Tag des Umbaus eine heftige Grippe und leide heute noch unter einem nervenden Reizhusten. Nun ist alles, beinahe wenigstens, wieder super. Einzig die Küche fehlt uns, die kommt anfangs Januar. Weihnacht ohne Küche, das geht. Fondue und Einladungen sei Dank! Aber dennoch war ich nicht ganz untätig in den letzten Wochen. Zum Beispiel dieses Fensterbild habe ich kreiert um ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu kommen.

 

 

Fensterbild

 

Im Fotoshop habe ich einen Rahmen kreiert. Vielleicht findest du einen fertigen im Internet in der gewünschten Grösse, passend zum Fenster an dem es später zu sehen sein soll. Oder wer gut zeichnen kann, warum nicht von Hand entwerfen? Da ich das Bild grösser als A4 wollte, musste ich es zusammensetzen. Macht nicht den gleichen Fehler wie ich mit der Schrift. Die muss in Spiegelschrift geschrieben sein, wenn sie von außen gelesen werden soll.

 

 

Fensterkreide

 

Ich habe Schlussendlich nur zwei Farben besorgt. Weiss und Gold, obwohl es eine grosse Auswahl gab. Sie sind zu finden im Bastelgeschäft, als Glasmaler oder Kreide-Marker.

 

 

 

 

 

 

 

Da die Farbe abwischbar ist und bei feuchtem Wetter besser nicht Aussen aufgebracht werden. Also klebe die Vorlage aussen aufs Fenster und zeichne von innen den Linien nach. Da wir Doppelverglasung haben, musste ich ein Auge zukneiffen, um abzeichnen zu können. Aber es ging!

 

 

 

 

 

Liebe Grüsse

Kathrin

 

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren