Schokoladenhasen

 

Schon bald ist Ostern! Für dieses Jahr habe ich mich mal an selbstgemachte Schokoladenhasen und Schokoladeneier gewagt. Da kann man mit den Variationen richtig erfinderisch sein :)

 

 

 

 

 

 

Dazu braucht man:

  • Schokoladenkuvertüre
  • Mandelsplitter oder Kekse nach Wahl

 

  • Osterformen
  • Kochtopf
  • Gefäss, welches auf den Kochtopf passt.
  • Etwas zum Rühren
  • Thermometer
  • Schneidebrett
  • Gutes Messer
  • Pinsel
  • Lebensmittelfarbe (Pulverform) in Orange und Grün
  • Backpinsel

 

Kuvertüre schneiden

 

Zuerst schneidet man die Kuvertüre in kleine Stücke.

 

 

 

 

 

 

Schokolade schmelzen

 

In diesem Kochtopf ist unten etwa zwei Zentimeter hoch Wasser, welches auf 55 °C aufgewärmt wurde. Die Schüssel oben auf, ist recht flach. Es ist wichtig, dass das Wasser unten im Topf nicht die Unterseite des Gefässes berührt.

 

 

 

 

schmelzen

 

Unter stetem rühren wird die Kuvertüre geschmolzen, bis sie 45 °C misst. Danach nimmt man das Gefäss vom Topf und stellt es entweder auf einen anderen Topf mit kaltem Wasser oder wie ich einfach auf die Küchenkombination. Rührt weiter bis das Thermometer zeigt, dass die Kuvertüre auf 28-30°C bei der Bitterkuvertüre, 27-28°C bei der Vollmilchkuvertüre oder 26-27°C bei der Weissen Kuvertüre abgekühlt ist.
Danach stellt man die Schüssel wieder auf den warmen Topf und erwärmt die Kuvertüre um zwei Grad. So nun ist sie bereit zur Verarbeitung!
Egal ob es auch nur für die Dekoration gebraucht wird, die Kuvertüre wird immer gleich vorbereitet.

 

 

dekorieren

 

Mit dem Pinsel malt man nun Schicht für Schicht die Dekoration in die Form. Zum Beispiel zuerst das Schwarz der Augen, Nase, die Karotte und die Flecken die man möchte. Die Karotte habe ich mit weisser Kuvertüre und Lebensmittelfarbe, in Pulverform, zusammengemischt. Danach muss die Form für fünfzehn Minuten in den Kühlschrank. Dann kommt die nächste Schicht,  wie hier das Weiss der Augen.

 

Form

 

Für das grossflächige habe ich der geschmolzenen Schokolade noch gehakte Kekse oder Mandelsplitter dazugegeben und mit dem Backpinsel aufgetragen. Dies habe ich drei Mal gemach und dazwischen die Schokolade im Kühlschrank fest werden lassen. so war der Rand richtig stabil. Die Form lässt sich am Schluss ganz einfach lösen. Die Form lässt sich am Schluss ganz einfach lösen. Die Teile zusammengefügt wurden, in dem ich die Kanten zuvor mit etwas geschmolzener Kuvertüre bepinselt habe. Sicherheitshalber legte ich die fertigen Schokoladeneier und Hasen noch kurz in den Kühlschrank.

 

 

 

Tara!!! Ich bin ganz stolz auf mich. Aber für das nächste Jahr brauche ich mehr Osterhasenformen. Ich brauchte sooo lange!

 

Schokoladenosterhasen Schokoladeneierkleine Schokoladenhasen und Eier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schöne Ostern!!!

Liebe Grüsse

Kathrin

Joomla templates by a4joomla